Über Pilates
 

Pilates ist ein Bewegungssytem, um die Wirbelsäule gesund zu halten, die Haltung zu optimieren und ungünstige Bewegungsmuster zu verbessern. An schwachen Körperstellen wird Kraft aufgebaut, während unbewegliche Stellen sanft mobilisiert werden, damit der Körper wieder ins Lot kommt.

Es gibt Pilatesübungen auf der Matte (eventuell mit Einsatz von Kleingeräten wie Bälle) und Pilatesübungen auf Großgeräten wie der Cadillac und Reformer.

 
  Übung auf dem Reformer, ein klassisches Pilatesgerät mit Widerstand aus Springfedern.

Übung auf dem Reformer, ein klassisches Pilatesgerät mit Widerstand aus Springfedern.

 

Der Begründer der Methode war der Deutsche Joseph Pilates (9.12.1883-9.10.1967). In der ersten Hälfte seines Arbeitslebens arbeitete er als Bierbrauer, Boxer, Boxlehrer und Lehrer für Selbstverteidigung an einer Polizeischule. Währenddessen entwickelte er eine reiche Sammlung von Körperübungen die er selbst als 'Contrology' bezeichnete. Im Jahr 1925 wanderte er nach New York City aus und eröffnete dort zusammen mit seiner dritten Frau Clara ein eigenes Trainingsstudio. Nach dem Tod von Joseph und Clara sorgte eine kleine Gruppe Schüler ('first generation') für das Fortleben der Methode, indem sie unabhängig von einander in verschiedenen amerikanischen Städten ihre eigene Pilatesstudios eröffneten und die Methode weiterentwickelten und oft auch modifizierten. Die von dieser relativ kleinen Gruppe ausgebildete Schüler ('second generation') verbreiteten darauf die Methode über den Rest der Welt. Der Brite Alan Herdman eröffnete 1970 in London das erste Pilatesstudio in Europa.

Auch heute noch besteht die Pilatesgemeinschaft zum Großteil aus unabhängig von einander funktionierenden Lehrern, mit einer Leidenschaft für Bewegung und die von Joseph Pilates entwickelten Übungen.

Da Pilates weder eine zentrale Leitstelle hat noch das Wort 'Pilates' eine geschützte Bezeichnung ist, gibt es heutzutage eine große Vielfalt an Pilatesausbildungen. Einerseits ist diese dezentrale Struktur positiv, da die Methode offen für neue Einflüsse bleibt. Anderseits gibt es mittlerweile viele Anbieter, die versuchen in 3 oder 4 Tagen Pilatestrainer auszubilden. Der Unterricht der Absolventen hat in der Regel wenig mit Pilates als gesundheitsfördernde Trainingsform zu tun.

Mittlerweile haben auch Physiotherapeuten und Ärzte angefangen, in Ihrer Arbeit Pilateselemente anzuwenden. In Australien ist 'clinical pilates' sogar eine der am häufigsten angewendete Formen von Krankengymnastik und medizinische Rehabilitation. Umgedreht gibt es Pilatestrainer, die therapeutische Konzepte und bewegungswissenschaftliches Wissen in einem Trainingskontext einsetzen.